Kultur im Dialog

Aktiv werden!      Mitdiskutieren!       Teil werden!

Wir laden Sie ein!

Neues Konzept: Kultur im Dialog

 

Der ideale Ort ist der neue Kultur- und Dialograum auf dem Gelände des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers in Aubing. Hier bekommen unterschiedliche kulturelle Themen und künstlerische Ausdrucksformen ihren Raum. Nutzen Sie die Gelegenheit zum aktiven Austausch und Dialog mit ReferentInnen und KünstlerInnen.

Im Jahr 2019 behandelten die Veranstaltungen Themen der Unterdrückung , der Ungerechtigkeit und Heimatlosigkeit. Die Themen- und Referentenauswahl für 2020 wird an dieser Stelle veröffentlicht, sobald sie feststehen. Schauen Sie gerne wieder vorbei oder teilen Sie uns über das Kontaktformular mit, falls wir Sie informieren sollen. Vielen Dank für Ihr Interesse.


Bereits stattgefunden

29. November 2019

Wiederholung

Referent: Dr. Rabe, NS-Dokumentationszentrum: Leben und Überleben in Aubing – Anhand einer Biografie werden aus kulturhistorischer Sicht die Lebensbedingungen/-umstände im Zwangsarbeiterlager Aubing dargestellt.

 

www.ns-dokuzentrum-muenchen.de

 

Impressionen von der Veranstaltung



9. Oktober 2019

Andreas Kloker: Elementar-Zeichnungen – Performance, inspiriert aus der Geschichte des KZ Dachau

 

 

www.andreaskloker.de

 

Impressionen von der Veranstaltung



Nächster Termin:

4. September 2019

 

 

Fahar Al Salih, geboren in Bagdad, Kosmopolit, lebt und arbeitet seit 1996 in Deutschland. Seine Themen sind die Unterschiedlichkeit der Gesellschaften, Heimat und Heimatlosigkeit, Nomadisieren und Migration.

 

www.fahar.de

 

Impressionen von der Veranstaltung



Auftaktveranstaltung

10. Juli 2019

Referent: Dr. Rabe, NS-Dokumentationszentrum: Leben und Überleben in Aubing – Anhand einer Biografie werden aus kulturhistorischer Sicht die Lebensbedingungen/-umstände im Zwangsarbeiterlager Aubing dargestellt.

 

www.ns-dokuzentrum-muenchen.de